Schnurrendes Katzenglück

- Katzenseuche




Katzenseuche

Die Katzenseuche ist eine häufig tödlich verlaufende, virusbedingte Krankheit. Erreger ist ein Virus aus der Gattung Parvovirus.Der Erreger dringt über Kontakt mit infektiösem Material (Nasensekret, Urin und Kot) durch die Nasen- und Mundschleimhaut in der Körper ein.

Symptome:

- starke, blutige Durchfälle
- starke Abnahme weißer Blutkörperchen und somit eine
- Verminderung der Abwehrfähigkeit des erkrankten Organismus
- Mattigkeit
- Fressunlust
- Fieber
- Erbrechen
- Nasenausfluss
- Dehydratation

Teilweise weisen erkrankte Tiere sogar gar keine Krankheitszeichen auf.

Diagnose:

Eine sichere Diagnose kann nur labordiagnostisch erstellt werden.

Therapie:

Zunächst wird versucht die Patienten zu stabilisieren.Hierzu sind Infusionen nötig,um eine Austrocknung zu vermeiden und eine optimale Ernährung zu gewährleisten.Eine Verabreichung von Antibiotika ist notwendig um bakterielle Infektionen zu vermeiden.Bei intensiver Behandlung lassen sich die meißten Tiere retten.

Wichtig ist ebenso die Einhaltung strikter Hygienemaßnahmen.Genesende Katzen können das Virus noch bis zu 6 Wochen ausscheiden.

Prophylaxe:

Die wirksmaste Maßnahme gegen diese Krankheit ist die Impfung.Diese wird erstmals im Alter von 8 Wochen verabreicht und nach 4 Wochen noch einmal aufgefrischt.Danach ist ein Impfintervall von 1-3 Jahren zu empfehlen.


 

Content © 2009 Janine - Design © 2009 Laryana

Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden