Schnurrendes Katzenglück

Mythos Altkleidersammlung-Katzenklau


Das Thema "Altkleidersammlung" liegt mir sehr am Herzen und deshalb habe ich nach langem hin und her überlegen, mich doch dazu entschlossen etwas mehr über das Thema aufzuklären und viele Menschen damit zu erreichen.

Als allererstes möchte ich sagen das nicht alle Altkleidersammlungen schlecht sind.Es gibt viele seriöse Unternehmen, die in guter Absicht Altkleider sammeln.

Jedoch gibt es auch viele schwarze Schafe und vor denen möchte ich warnen.


Was hat eine Altkleidersammlung mit Katzenklau zu tun?

Berechtigte Frage!
Es fällt auf, das Katzen zeitlich zusammen mit ominösen Sammelaktionen verschwinden. Meißt werden Kleidertonnen oder Körbe vor die Haustüren gestellt, in denen ein Flyer klebt und auf die Altkleidersammlung hinweist. Die Körbe werden dann nach etwa 2 Tagen wieder abgeholt. In diesen zwei Tagen und auch schon vorher schleichen dubiose Gestalten durch die Gegend, ebenso auffällig sind in Schritttempo fahrende Kastenwagen oder PKW´s ohne Firmenaufschrift und mit auswärtigem Kennzeichen. So wird in der Zeit der Altkleidersammlung nach "tierreichen" Gegenden Ausschau gehalten, um zu gucken wo etwas zu holen ist.Haben die Tierfänger Erfolg und sehen freilaufende Katzen, kommen diese meißt ein paar Tage später (um den Zusammenhang zwischen den Altkleidersammlungen und Tierklau zu verwischen) in der Nacht oder den frühen Morgenstunden wieder, um die Katzen unter anderem mit Sexual-Duftstoffen (Pheromone) anzulocken. Nicht selten haben sie dabei Glück. Die Tiere reagieren auf diesen Duftstoff, nähern sich dem Feind und werden eingefangen. Dabei spielt das Aussehen oder das Geschlecht der Tiere keine Rolle. Die so gewonnenen Felle werden zu "Rheumadecken" und Pelzbesatz an Jacken und Schuhen verarbeitet. Perfider weise ebenso oft auch zu Katzenspielzeug.


Was kann ich tun?

Sollten solche Körbe oder Tonnen vor ihrer Haustür stehen und sie sehen ein auffälliges Fahrzeug, so notieren sie sich das Kennzeichen. Haben sie die Möglichkeit, so suchen sie im Internet nach Informationen.Auf den Zetteln in den Körben steht meißtens der Name der "Organisation",sowie Anschrift und Telefonnummer. Googeln sie nach dem Namen. Ist dieser schon mehrfach negativ aufgefallen, wird Google Ihnen entsprechende Ergebnisse liefern. Rufen sie die Firmen an (wenn sie durch kommen) und fragen sie gezielt nach wofür die Altkleider gesammelt werden. Fragen sie beim zuständigen Ordnungsamt nach ob diese "Organisation" eine Genehmigung zum sammeln hat. Warnen sie auch ihre Nachbarn und halten sie die Augen offen.

Und ganz wichtig - halten sie Ihre Tiere in dieser Zeit drinnen. Auch wenn das Gejaule groß ist. Nur so können sie ihre Tiere schützen!

Lassen sie ihr Tier durch einen Chip oder eine Tätowierung registrieren!



Katze weg - was nun?

Zeigen sie den Diebstahl auf jeden Fall bei der Polizei an. Lassen sie sich nicht abwimmeln. Die Polizei ist verpflichtet ihre Anzeige aufzunehmen.Informieren sie Nachbarn über den Diebstahl, auch sie halten die Augen offen. Erstellen sie einen Vermissten-Flyer und verteilen sie diesen.


Ich weise noch einmal darauf hin, dass ich mit diesem Text keine seriösen Firmen meine, lediglich die unseriösen. Man sollte nicht vergessen das es auch gut gemeinte Altkleidersammlungen gibt!



 

 

Content © 2009 Janine - Design © 2009 Laryana

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=